Es läutet und 53 Kinder laufen gemeinsam in die gleiche Richtung. Wer jetzt an Schulglocke denkt liegt falsch und irgendwie doch genau richtig: Es klingelt aber nicht etwa zur Pause im Klassenraum, sondern zur nächsten Herausforderung für die Mannschaften des Piratencamps. Denn immer wenn Käpt’n Säbelzahn seine messingfarbende Handglocke aus dem schwarzen Ledergürtel zieht und dieser eine laute Ton ertönt, lassen die Schüler:innen alles stehen und liegen, um sich um ihren Kapitän zu versammeln. Dann geht es los! „Ahoi Piraten!“

Käpt’n Säbelzahn und seine Mannschaft sind waschechte Seeräuber und haben die neuen Fünftklässler der GOBS Neuenkirchen zu Gast, um sie ebenfalls zu einer echten Piraten-Crew auszubilden. Dafür müssen die Anwärter:innen inklusive der Lehrkräfte als Kapitäns-Azubis lernen, wie man das Schiff gemeinsam mit Süßwasser und Kanonenkugeln belädt, navigiert und manövriert, Knoten sowie Rätsel löst, Schatzkarten liest und Beute macht. Letztere erlangen die Teams mit Betonung auf TEAMS (!) nicht nur durch Wissen und Geschicklichkeit, sondern Punkte in Form von Goldstücken gibt es vor allem für Fairness, Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Geschlossenheit.

Apropos Teamgeist! Ebendieser soll bei den zweitägigen Sozialtrainings in erster Linie vermittelt werden. Die ehemaligen Grundschüler, die jetzt die „große Schule“ besuchen, bekommen Gelegenheit die neuen Mitschüler:innen gleich zu Beginn der gemeinsamen Oberschulzeit besser kennenzulernen, Lehrkräfte dürfen die Kids mal außerhalb des Unterrichts beobachten und einen ersten Eindruck der sozialen Kompetenzen ihrer neuen Schützlinge erlangen. Der Klassenverband wird gestärkt und ein erstes gemeinschaftliches Abenteuer erlebt. Dass Schüler und Lehrer diese Gruppenerfahrung auch im Klassenraum nicht gleich wieder vergessen, dafür sorgt die selbst gestaltete Piratenflagge unter der zukünftig zusammen gesegelt wird.

Als echte Mannschaft eben! Die Glocke läutet ein letztes Mal für die Gäste aus Neuenkirchen und Käpt’n Säbelzahn gibt seine Verantwortung für die Schüler:innen schließlich ab und erklärt die Lehrerinnen zu echten Piratenkapitäninnen. Die 5a von Frau Berger ist plötzlich nicht mehr die 5a, sondern die „Fischköppe“, die 5b wird ab sofort „Die Totenkopf-Tintenkiller“ genannt, mit Frau Balk als Mannschaftsoberhaupt und Frau Wolff führt nicht mehr die 5c an, sondern segelt mit „den Orkanen des Meeres“ durch die bevorstehende Schulzeit. Das Ende der Piratencamps 2021 als Beginn einer starken Klasse!

Ziel erreicht findet auch die Crew um Käpt’n Säbelzahn – und während das Stockbrot-Lagerfeuer runterbrennt und die Mannschaftszelte der fünften Klassen abgebaut werden, schlüpfen auch Macheten Maren, Degen Denny, Carina Crawallo und wie sie alle heißen aus ihren Rollen und werden wieder Erziehungswissenschaftler, Soziologen, Pädagogen und Studenten der Sozialen Arbeit. Für ein Schuljahr – denn dann kommen wieder neue Schüler:innen an die GOBS und hoffentlich auch ins Piratencamp 2022. Schiff ahoi!

 

  • 2021-09-22-1621-2
  • 2021-09-23-1557
  • 2021-09-23-1632-1
  • IMG_5007
  • IMG_5012
  • IMG_5054
  • IMG_5057
  • IMG_5059
  • IMG_5106

Simple Image Gallery Extended

Isabelle Balk