Bewerber für ein Bundesfreiwilligendienst im Sport in Neuenkirchen gesucht

In diesem Schuljahr absolviert der 18jährige Lukas Voigtländer aus Neuenkirchen sein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Sport in Neuenkirchen. Vielfältige Einsatzbereiche in drei Einrichtungen boten ihm Einblick in Vereinsarbeit, pädagogische Aufgaben in der Schule und im Kindergarten.
Lukas wollte in diesem Jahr herausfinden, ob er eine berufliche Laufbahn in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einschlagen kann. Dies ist laut seinem vorzeitigen Resümee geglückt: „Einen Beruf mit Kindern und Jugendlichen kann ich mir auf jeden Fall vorstellen.“

Auch für das kommende Schuljahr 2020/2021 schreibt der TSV Neuenkirchen in Kooperation mit der GOBS Neuenkirchen und der integrativen Kindertagesstätte wieder eine Stelle zum Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Bereich Sport aus.

Der- oder diejenige BuFdi wird wie Lukas Voigtländer beim TSV Neuenkirchen im Kinder- und Jugendbereich zum Beispiel als Co-Trainer beim Jugendfußball, in der Leichtathletik oder Turnen (siehe Foto der Faschingsfeier) sowie bei der Mitgestaltung von Veranstaltungen, Wettkämpfen oder bei der Ausarbeitung eines Feriensportprogrammes eingesetzt. Weitere Aufgaben im Sportverein bestehen darin Übungsleiter zu unterstützen oder zu vertreten.
Andrea Heuß-Stegen vom TSV resümiert: „Lukas arbeitet äußerst gewissenhaft und ist bei allen sehr beliebt.“

Das Musikprofil „Band“ wurde erneut ausgezeichnet

Mit dem Lied „Ein Kompliment“ begrüßten die Schüler des Bandprofils am Freitag die neuen Fünftklässler der Grund- und Oberschule Neuenkirchen. Für diese Schüler ist der zweijährige Profilunterricht in Kooperation mit der Heidekreis-Musikschule nun beendet. Ihr Können werden sie jedoch noch einmal beim Neuenkirchener Kartoffelfest zeigen.
Auch im neuen Schuljahr haben sich viele Fünftklässler für die Teilnahme am Profil „Band“ entschieden. Dieses Neuenkirchener Konzept einer „Klasse mit Musik“ überzeugte erneut den Landesmusikrat, so dass die GOBS als eine von 12 Schulen landesweit mit 3000€ unterstützt wird. Mit diesem Kapital können Personalkosten aufgefangen und weitere Leihinstrumente angeschafft werden. Schon zum Start des Modells im Sommer 2016 erhielt die Schule eine – damals noch höhere - Förderung durch den Landesmusikrat. Seitdem hat sich das Konzept des Profilunterrichts in den 5. Und 6. Klassen der GOBS Neuenkirchen etabliert. Alternativ zur Band können die Schüler sich im Profil „Kunst/Natur“ unter anderem mit den Kunstwerken rund um Neuenkirchen auseinandersetzen und ihre eigene Kreativität in Kooperation mit dem Springhornhof entwickeln.

„Ein Schwerpunkt der Bandarbeit liegt im inklusiven Ansatz: alle Schüler sollen ihren Stärken entsprechend gefördert und gefordert werden.“ betont Profilleiterin Karen Michel. Dies ist u.a. durch die recht große Zahl an Musikern möglich, deren Klänge sich gegenseitig ergänzen. So können sowohl Schüler ohne Vorkenntnisse als auch geübte Jungmusiker am Profil teilnehmen. Die Ergebnisse der Arbeit können in einem schulinternen Konzert und am 15.9. beim Kartoffelfest erlebt werden.

Karen Michel

  • 51ED56E3-9BB5-4F32-9D66-1E8EA2880845
  • 643E64C5-F2B6-40F9-B5E8-77EAC491E65C
  • 88C3CB1A-2A3D-4A0A-8190-724478FD836D

Simple Image Gallery Extended

Am 7. September besuchte uns ein Filmteam von nordsehen TV, um einen Kurzfilm über unsere Schule zu drehen. Neben einem Interview mit Frau Helbing und  Jörn Wulf vom Förderverein wurden auch viele Szenen aus dem Unterricht und den Pausen gefilmt. Das Ergebnis seht ihr hier:

Titelbild